Eröffnung der „Deutschen Wochen in der Ukraine 2017“ und Einladung zur Pressekonferenz am 10. November in Dnipro

Logo Deutsche Wochen in der Ukraine 2017 Bild vergrößern Logo Deutsche Wochen in der Ukraine 2017 (© Deutsche Botschaft Kiew) 06.11.2017

Die offizielle Eröffnung der „Deutschen Wochen in der Ukraine 2017“ findet in diesem Jahr am 10. November im Dnipropetrowsker akademischen Theater für Oper und Ballett statt. Die Ballettaufführung "Schwanensee" mit den berühmten Solotänzern des Berliner Staatsballetts, Iana Salenko und Marian Walter, bildet den Auftakt zu den „Deutschen Wochen“, die vom 10. – 26. November in 14 Städten in der ganzen Ukraine stattfinden und mit über 70 Veranstaltungen aufwarten. Die diesjährigen „Deutschen Wochen“ stehen ganz im Zeichen des 25-jährigen Jubiläums der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und der Ukraine. Anlässlich der Eröffnung laden wir zu einer Pressekonferenz am 10. November in Dnipro ein.

Über die „Deutschen Wochen in der Ukraine“
Die „Deutschen Wochen in der Ukraine“ wurden im Herbst 2013 erstmals veranstaltet und finden seitdem jährlich statt. Veranstalter sind die Deutsche Botschaft Kiew, das Generalkonsulat Donezk mit Dienstsitz in Dnipro und die Honorarkonsuln in Charkiw, Odessa, Lemberg und Czernowitz. Eine Vielzahl deutscher Organisationen in der Ukraine sind Partner der „Deutschen Wochen“, die eigenständig Veranstaltungen ausrichten.
Als Bühne für die deutsch-ukrainischen Beziehungen demonstrieren die „Deutschen Wochen“ Jahr für Jahr aufs Neue, wie dicht das Netz deutsch-ukrainischen Zusammenarbeit in allen Bereichen gewoben ist: Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Politik, Kunst, Zivilgesellschaft und vieles mehr.
Das Programm und weitere Informationen finden sich unter

www.deutsche-wochen-ukraine.com

Pressekonferenz und Rahmenprogramm am 10. November in Dnipro

Teilnehmer der Pressekonferenz

  • Dr. Ernst Reichel (Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der
    Ukraine)
  • Wolfgang Mössinger (Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland
    in Donezk, Dienstsitz Dnipro)
  • Iana Salenko (Erste Solotänzerin beim Staatsballett Berlin, Gast-
    Solotänzerin beim Royal Ballet London)
  • Marian Walter (Erster Solotänzer beim Staatsballett Berlin)
  • Sinajida Syntschenko (künstlerische Leiterin des Balletts am
    Dnipropetrowsker akademischen Theater für Oper und Ballett,
    verdiente Künstlerin der Ukraine)
  • Oleh Repan (Historiker, Agentur für die Entwicklung Dnipros, Kurator
    des Projektes "QR-Führer über das deutsche Dnipro")
  • Oleksij Bilenko (stellvertretender Direktor für internationale
    Zusammenarbeit der REHAU GmbH, Kurator der Energieeffizienz-
    Veranstaltungen im Rahmen der "Deutschen Wochen in der Ukraine
    2017")

Probenbesuch für Journalisten und Informationsangebote
Vor der Pressekonferenz haben die Journalisten Gelegenheit, eine Ballettprobe zu besuchen und Eindrücke von der Zusammenarbeit von Iana Salenko und Marian Walter mit dem ukrainischen Ensemble zu sammeln. Zudem sind Journalisten herzlich eingeladen, ab 13 Uhr in der Halle des Dnipropetrowsker akademischen Theaters für Oper und Ballett die Infostände besichtigen, die deutsche Organisationen vorbereitet haben, um über ihre Aktivitäten im Bereich Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft, humanitäre Hilfe u.a. in der Ukraine zu unterrichten.

Technische Details
Datum der Pressekonferenz: 10. November 2017
Beginn der Pressekonferenz: 13:15 Uhr
offene Ballettprobe: von 12:30 bis 13:00 Uhr
Begehung der Infostände: ab 13:00 Uhr
Ort: Prospekt Dmytra Jawornyzkoho 72a, Dnipro (Haupteingang)
Akkreditierung und bei Rückfragen: done%27%diplo%27%de,pr-10 oder Tel.: +38 050 420 75 95, Olena Doronina, Tel.: +38 050 4534476, Maja Serhijiwna.