Dutzende deutsche Firmen auf AgroAnimalShow: Deutsche Innovation trifft auf wachsenden Optimismus in der ukrainischen Landwirtschaft

Botschafter Reichel in der Eröffnung von AgroAnimalShow 2017 Bild vergrößern Botschafter Reichel in der Eröffnung von AgroAnimalShow 2017 (© Deutsche Botschaft Kiew) Zusammen mit dem ukrainischen Minister für Agrarpolitik und Ernährung, Taras Kutoviy, eröffneten Botschafter Dr. Ernst Reichel und weitere Repräsentanten am 15. Februar 2017 in Kiew die Messe AgroAnimalShow 2017. Deutschland stellt mit 36 teilnehmenden Unternehmen die größte Länderbeteiligung auf dieser ukrainischen Leitmesse.

Auf der Messe AgroAnimalShow, der die Fachmessen Grain Tech, Fruits Vegetables und Logistics angeschlossen sind, präsentieren rund 500 Unternehmen aus 23 Ländern auf 28.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche ihre Angebote für die ukrainische Landwirtschaft. Deutsche Unternehmen bieten auf der Messe technische Lösungen und Service für die Bereiche Tierhaltung und Tierernährung, Landmaschinentechnik, Getreidetechnik, Saatgut und Pflanzenschutz.

Botschafter Dr. Reichel wies in seinem Grußwort bei der Messeeröffnung auf die Vorstellung des Konzepts Internationaler Feldtage auf der Messe hin. Durch Feldtage erhalten ukrainische Bauern künftig die Gelegenheit, außerhalb von Messehallen landwirtschaftliche Neuheiten im Einsatz auf der Freifläche zu sehen und zu beurteilen. Die ersten Internationalen Feldtage nach dem Konzept der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft finden vom 21.- 23. Juni 2017 am Standort des  deutsch-ukrainischen Agrardemonstrations- und Fortbildungszentrums in Doslidnitzke bei Kiew statt.

Weitere Informationen über die Messe

Weitere Informationen über die Internationale Feldtage 2017