Perspektiven für junge Menschen im ländlichen Raum: Deutschland unterstützt Agrarfachschulen in der Ukraine

Agrarfachschulausbildung Bild vergrößern Agrarfachschulausbildung (© colourbox.de) 25.09.2017

Am 13.09.2017 wurde bei der landwirtschaftlichen Fachbehörde Agroosvita in Kiew der Startschuss für ein neues Kooperationsprojekt zwischen Deutschland und der Ukraine gegeben. Das die Bezeichnung „Förderung der Berufsausbildung an landwirtschaftlichen Colleges in der Ukraine" tragende Projekt will an vier ausgewählten Pilot-Agrarfachschulen beispielhaft die Methoden und Inhalte der Ausbildung an landwirtschaftlichen Colleges verbessern und weiterentwickeln.

Dadurch sollen junge Menschen an ukrainischen Agrarfachschulen eine praxisnähere Ausbildung und die Absolventen bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhalten.

In Deutschland spielt die landwirtschaftliche Praxis an Agrarfachschulen eine besondere

Rolle in der Ausbildung. Die Absolventen der Agrarfachschulen müssen mit modernen Anbaumethoden und moderner Landwirtschaftstechnik vertraut sein, um Managementaufgaben in landwirtschaftlichen Betrieben übernehmen.

Auf Wunsch des ukrainischen Ministeriums für Bildung und Wissenschaft, des ukrainischen Ministeriums für Agrarpolitik und Ernährung und der ukrainischen Agrarwirtschaft wird unter Hinzuziehung deutscher Erfahrungen die nach wie vor stark theoretisch ausgerichtete Ausbildung an landwirtschaftlichen Colleges in der Ukraine reformiert. Neues Methoden-Know-how und die Verbesserung der materiellen Ausstattung an Colleges sollen die Agrarfachschulausbildung in der Ukraine optimieren und für junge Menschen attraktiver machen.

Für die Durchführung des Vorhabens stehen von deutscher Experten neben einem Kernteam auch Kurzzeitexperten des Netzwerks der Deutschen Lehranstalten für Agrartechnik zur Verfügung. Von ukrainischer Seite sind die Fachbehörde Agroosvita und folgende vier Pilot-Agrarfachulen beteiligt: Glukhovsky Agrotechnical Institute, Illintsi State Agrarian College, Myrohoschanskyy Agricultural College und Lypkovativka Agricultural College.