Deutschunterricht an ukrainischen Schulen

Bild vergrößern

Zentrale Aufgabe der ZfA-Fachberater in Kiew und Odessa ist die Betreuung ausgewählter ukrainischer Spezialschulen mit erweitertem Deutschunterricht, die ihre Schülerinnen und Schüler auf die Prüfung zum Deutschen Sprachdiplom II. Stufe der deutschen Kultusministerkonferenz (Niveau B2/C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens) vorbereiten. Die bestandene Prüfung gilt als Nachweis der für ein Hochschulstudium erforderlichen deutschen Sprachkenntnisse - ähnlich der vergleichbaren Prüfungen DSH (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber), dem Kleinen Deutschen Sprachdiplom oder der Zentralen Oberstufenprüfung des Goethe-Instituts oder auch bestimmter Niveaustufen des TestDaF.

Die Prüfung zum Deutschen Sprachdiplom auf dem Niveau B2/C1 des Europäischen Referenzrahmens ist eine Prüfung, die weit über das Niveau hinausgeht, das von Absolventen ukrainischer Mittelschulen und Gymnasien üblicherweise verlangt wird. Damit ukrainische Schulen ihre Schülerinnen und Schüler erfolgreich auf diese Prüfung vorbereiten können, ist intensive Beratung und Begleitung von deutscher Seite erforderlich.

Die Beratung erfolgt durch die zwei Fachberater in Kiew und Odessa: Sie umfasst die Information interessierter Schulen über die Voraussetzungen der Anerkennung als DSD-Schule und Hilfe bei der Antragstellung. Begleitet wird die DSD-Arbeit durch die Fortbildung der ukrainischen Deutschlehrkräfte, Vermittlung von Stipendien zu Hospitationen und Studienaufenthalten in Deutschland, die Unterstützung der Schulen mit Lehr- und Lernmaterial sowie durch den Einsatz von Lehrkräften aus Deutschland. Ein zunehmend wichtiges Feld ist auch die Arbeit mit ehemaligen DSD-Absolventinnen und –absolventen (Alumni-Arbeit).

Derzeit gibt es in der Ukraine 25 Schulen, die aktiv am DSD-Programm teilnehmen, einige weitere bereiten sich auf die Teilnahme vor. An diesen Schulen arbeiten 3 Lehrkräfte aus Deutschland, darunter  zwei mit herausgehobener Funktion als Fachschaftsberater (regionale Koordinatoren in Lemberg, Kiew, Krivoj Rog und  Donezk).

Im Moment erhalten jedes Jahr über 200 Schülerinnen und Schüler das begehrte Diplom, Tendenz steigend.

Neben der zentralen Arbeit in und mit DSD-Schulen betreuen die beiden Fachberater in Kiew und Odessa eine Gruppe von ca. 30 ukrainischen Deutschlehrkräften, meist aus DSD-Schulen, die in ihrer Region Fortbildungsveranstaltungen für Deutschlehrkräfte anderer Schulen durchführen. Diese Multiplikatorinnen wurden in den Jahren 2001-2007 speziell auf diese Aufgabe vorbereitet, ihre Arbeit wird weiterhin durch die Fachberatungen unterstützt.

www.auslandsschulwesen.de

www.pasch-net.de

Büro Fachberatung für Kiew und Nordukraine:

Elke Kiesewalter
Fachberaterin für Deutsch
Koordinatorin der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
Büro:
Prospekt Obolonskij 16 D 
04205 Kiew
Tel.:   +38 (0)44 413-17-02        
Mobil: +38 (0)98 31 333 67
Homepage
E-Mail

Büro Fachberatung für die Südukraine:

Dr. Andrea Meyer
Fachberaterin für DeutschKoordinatorin der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
Tel./Fax:   +38 (0)48 715-01-22
Homepage
E-Mail