Schengenvisa

Die deutsche Botschaft Kiew hat das Antragsverfahren für Schengenvisa an die Firma VFS Global ausgelagert.

Damit hat jeder Kunde nunmehr die freie Wahl zwischen

  einer Antragsabgabe in einem der Visa-Antragszentren

  oder einer persönlichen Antragstellung mit Termin direkt bei der Botschaft

Bitte beachten Sie, dass mit Wirkung vom 23.06.2015 alle Antragsteller wegen der Erfassung der biometrischen Daten (Fingerabdrücke und Passfoto) persönlich zur Antragsabgabe erscheinen müssen.

Visa zur Arbeitsaufnahme

Visa zur Arbeitsaufnahme (auch bei Aufenthalten bis zu 90 Tage) können ausschließlich persönlich in der Visastelle in der Bogdana Chmelnizkogo 25, 010901 Kiew beantragt werden.

Arbeitsaufnahme in Deutschland [pdf, 216.72k]

Wichtige Information für Seeleute!

Schiffe

Aufgrund einer Gesetzesänderung benötigen Seeleute ab sofort kein nationales Visum (D-Visum) zur Arbeitsaufnahme mehr, wenn sie auf einem unter deutscher Flagge fahrenden Schiff arbeiten.

Achtung! Änderungen im Antragsverfahren für Schengenvisa

EU

Seit 23.06.2015 haben die Schengener Staaten in der Ukraine (und anderen Ländern der Östlichen Partnerschaft) das VIS in Gang gesetzt. Die wichtigste Änderung für die Antragsteller - biometrische Erfassung ihrer Daten im VIS

Grenzübertrittsbescheinigung

konsular_hilfe

Beglaubigung der Grenzübertrittsbescheinigungen

Kontakt Visastelle

Wichtiger Hinweis zur Nutzung eines Schengenvisums

Europa, Deutschland

Aus gegebenem Anlass weist die Botschaft auf Folgendes hin:
Mit einem Visum  "Schengener Staaten" kann man in jeden Schengen-Mitgliedstaat einreisen. So kann man z.B. ein polnisches Schengen-Visum auch für eine Reise nach Deutschland nutzen.
Wichtig: Vorrangig ist das erteilte Visum für das Land zu nutzen, dessen Botschaft das Visum erteilt hat.
Während des Aufenthaltes im Schengenraum/der Einreise in den Schengenraum kann es zu Routinekontrollen kommen. Der Reisende sollte dann glaubhaft Auskunft geben können, für welchen Zweck er das Visum beantragt hat und was der Grund seines derzeitigen Aufenthaltes im Schengenraum ist.